Überspringen zu Hauptinhalt
Spenden       aufklären vernetzen begleiten

Eselfreude: Projekt für Kinder mit herausforderndem Verhalten

Ruhe und Freude im Alltag mit Hilfe von Eseln

Gemeinsam mit „Eselwandern in Franken“ haben wir ein Projekt ins Leben gerufen, um Kindern und Jugendlichen mit herausforderndem Verhalten einen Ort der Ruhe, Geborgenheit und Freude zu bieten.

Als pädagogisch begleitetes Freizeitangebot haben wir nicht nur die Esel als tatkräftige Unterstützung, sondern auch eine pädagogisch ausgebildete Fachkraft, die den Kindern und Jugendlichen den Umgang mit den Tieren näher bringt.

Das liebenswürdige Grautier eignet sich hervorragend als Assistent:

  • Direkte Rückmeldung auf Berührungen und Geräusche
  • Streicheln durch ihr warmes, weiches Fell entspannt und löst Aggressionen
  • Steigerung des Pflichtbewusstseins durch die Verantwortung für den Esel
  • Absolute Gleichberechtigung gegenüber allen Menschen: Der Esel behandelt alle gleich
  • Der Esel zeigt, wenn ihm etwas zu viel wird, deutlich an, ohne dabei böse zu werden
Unsere Ansprechpartnerin für das Eselprojekt

Hallo, ich bin Nandi Siewertsen.

Ich habe Sozialpädagogik studiert und arbeite seit meinem 19. Lebensjahr mit Kindern und mit Menschen mit Behinderung. Ich weiß also, wie nah Freude, Spaß und Streit beieinander liegen und kenne die Herausforderungen des Alltags.

Seit bereits 40 Jahren begleiten mich Tiere durch das Leben – von Hunden und Pferden über Ponys und natürlich Esel und vielen anderen mehr. Die Arbeit mit Tieren und in der Natur ist immer etwas ganz besonderes und das möchte ich gerne an besondere Kinder weitergeben.

Esel_Stall

Der Eseltag - Ablauf

Wir möchten uns gar nicht so sehr auf einen Ablauf festlegen. Wir schauen individuell, welche Gruppe sich findet und wo die einzelnen Kinder stehen. Dann schauen wir, was wir alles machen können.

Es wird – soweit möglich – von „allem etwas“ dabei sein.

Erst einmal lernen die Kinder die Tiere kennen. Sie dürfen sie streicheln, striegeln und kuscheln. Wer sich traut, darf auch schon die Hufe auskratzen. Hier erhalten die Kinder bereits die erste Rückmeldung von den Langohren: Wann wird zu stark gestriegelt, oder zu fest gekuschelt? Ist es den Eseln angenehm, oder wird es ihnen zu viel?

Wenn sich alle ein wenig angefreundet haben, können wir gemeinsam spazieren gehen. Ein Kind darf den Esel gerne führen und dabei beobachten, auf was der Esel am besten reagiert. Spielerisch lernen die Kinder, wie sie dem Esel klar machen, in welche Richtung es geht, oder dass es jetzt nichts zu Fressen gibt. Das fördert das Selbstbewusstsein und eine klare und eindeutige Ausdrucksweise.

Wieder im Stall zurück, lernen die Kinder, dass man Tieren gegenüber auch eine gewisse Verpflichtung hat. Die Hufe müssen noch einmal geprüft, das Fell noch einmal gestriegelt werden, auch wenn man müde vom Laufen ist. Außerdem muss vielleicht die Heuraufe aufgefüllt und die ein oder andere Eselshinterlassenschaft gemistet werden.

Eckdaten

Gut zu wissen

Bitte ziehen Sie Ihr Kind wetterentsprechend an. Die Kleidung sollte robust sein und dreckig werden dürfen.

Es gibt in den Stallungen kein fließend Wasser und keine sanitären Anlagen. Falls jemand auf die Toilette muss, nutzen wir ein geschütztes Eck in der Natur.

Wir treffen uns dienstags um 15:30 Uhr für 2 Stunden. Eltern dürfen jederzeit dabei bleiben, oder Sie bringen Ihren Schützling und holen ihn um 17:30 Uhr wieder ab.

Kosten: Starten Sie mit einem Schnuppertag für 30 Euro. Wenn Ihr Kind gefallen an den Eseln findet, können Sie auch 5er Karten für 140 Euro erstehen. Die Karten sind für ein Jahr gültig und können auf andere Kinder übertragen werden.

Hygienekonzept: Wir halten uns selbstverständlich an die jeweils aktuell verpflichtenden Maßnahmen. Mit Ihrer Anmeldung zur Schnupperstunde erhalten Sie alle nötigen Informationen, die gerade gelten. Der Mindestabstand ist zu jedem Zeitpunkt gewährleistet. Sollten wir diesen unterschreiten müssen (beispielsweise, wenn wir dem Kind direkt am Esel etwas zeigen), wird ein Mundschutz getragen.

Kontaktieren
Sie uns

oder auch telefonisch unter der 0179/4715242

    An den Anfang scrollen